Sportbetrieb ist ab 2.November eingestellt

 Die Beschlüsse, die auch tiefgreifende Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern haben, gelten bayernweit ab Montag, den 2. November. So wurden in der Ministerratssitzung folgende Maßnahmen beschlossen, die den organisierten Sport betreffen: • Der Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurbereich ist zunächst bis Ende November einzustellen. • Das Vereinsgelände ist für die Ausübung des Sports zu schließen. • Vereinseigene Fitnessstudios sind zu schließen. • Vereinsgaststätten sind von der Schließung der Gastronomie ebenfalls betroffen, Verpflegung darf lediglich zur Mitnahme bzw. als Lieferservice angeboten werden. • Versammlungen und Sitzungen im Verein sind im Präsenzformat untersagt.  

Der neu gewählte Vorstand: von links Sabine Altendorfer, Peter Lechner, Volker Schmidt, Stephan Dialler, Richard Posch und Sandra Heining-Mayer

Jahreshauptversammlung 2020 des SV Schechen

 

Ganz im Zeichen von Corona stand die Generalversammlung des größten Vereins in Schechen. Nach mehrmaliger Verschiebung wurde die Versammlung unter besonderen Hygieneregelungen in Kurzform im Sportheimstadl abgehalten. So wurde auch auf die üblichen Ehrungen von verdienten Vereinsmitgliedern verzichtet, diese werden vom Vorstand persönlich nachgeholt.

In Anbetracht der Pandemie und die dadurch fast komplett ausgefallenen sportlichen und gesellschaftlichen Programmen in 2020 war es fast befremdlich, von den Erfolgen und Veranstaltungen vom Vorjahr zu berichten. Ausfälligste Veranstaltung war der bereits zum 10. Mal stattgefundene Gemeindelauf und das Dorffest in Schechen, beides musste dann heuer wegen Corona abgesagt werden.

Leicht steigende Mitgliederzahlen und sportliche Erfolge - eine grundsätzlich positive Bilanz in Sachen Vereinsentwicklung zogen Vorstand und Abteilungsleiter des SV Schechen noch für 2019. Wegen den abgesagten sportlichen Angeboten befürchten allerdings die Verantwortlichen aller Abteilungen einen Rückgang bei den Mitgliederzahlen. Vor allem bei den Jugendlichen fehlt der soziale Kontakt untereinander, der für die Vereinsarbeit und den Zusammenhalt essenziel wichtig ist.

Eine ausgeglichene Kasse konnte Kassenverwalter Richard Posch vorweisen. Ein kleines Plus zeugt von sparsamer Haushaltführung bei großen Einnahmen und Ausgaben für Verbände, Liegenschaften und Versicherungen.

Nach Durchsicht der Kassenunterlagen hatten die Kassenprüfer Angelika Ettenhuber und Karin Schmid nichts auszusetzen und baten um die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig beschlossen wurde.

Berichte der Abteilungen

Von vereinsübergreifender, hervorragender Jugendarbeit ließ Jugendleiterin Sandra Heining-Mayer, die verhindert war berichten und ging auf die Wichtigkeit der Bewegungsschulung für Kinder und Jugendliche ein. Gerade in dieser vom Smartphone geprägten Zeit ist der Verein als fester Anlaufpunkt und Bewegungsausgleich wichtig.

Marion Hilbert berichtet stellvertretend für sie von der Kinder- und Jugendsportabteilung. Nach einigen Trainerwechseln wurde das vielfältige Programm weitergeführt. Die große Nachfrage vor allem bei den Jüngeren konnte nicht immer erfüllt werden. Größte Herausforderung ist weiterhin die Gewinnung von Übungsleitern und die fehlende Hallenkapazität.

Ludwig Eder hat nach 9 Jahren die Leitung der Tischtennisabteilung an Erich Pindl übergeben und musste leider von einem Mitgliederrückgang berichten. Es reicht jedoch um zwei Mannschaften für den Spielbetrieb in der Bezirksklasse C und D zu melden.

Die Stockschützen um Peter Rottmoser sen. Melden dagegen leicht steigende Mitgliederzahlen. Ihre neue Stockhalle wird nicht nur von den eigenen Mitgliedern rege genutzt. Viele Turniere wurden schon ausgespielt und großes Lob für die Halle angenommen. Die Mannschaft wurde Bayernligameister und steigt in die 2. Bundesliga auf. Beim Zielschießen zeichnete sich vor allem die Jugend aus. Peter Rottmoser jun. ragte einmal mehr mit Spitzenplätzen bei Bayrischen und Deutschen Meisterschaften heraus. Bei der Weitschieß-WM im Winter 2020 wurde er nur knapp geschlagen Vizeweltmeister im Einzel und siegte mit der Mannschaft.

Die Abteilungsleiterin Sabine Frank berichtete von 6 Mannschaften im Punktspielbetrieb. Besonders erfolgreich waren die Herren 60, die Meister in der Bezirksklasse 1 wurden. Eine Trainingsreise nach Valencia und, viel Jugendarbeit, Vereinsturniere und Sommerfest runden das Programm ab.

Die Gymnastikabteilung unter der neuen Leitung von Stefanie Holzner, die Christa Wittmann nach 6 Jahren folgte berichtet vom Spektrum der angebotenen Kurse. Bodymix, Rückenfit, Funktionelle Gymnastik, Pilates und Yoga, Stepaerobic, Seniorengymnastik und Nordic Walking sind auf dem Programm. Die stets bestens ausgebildeten Übungsleiter teilen sich di knappen Hallenzeiten.

Fußballleiter Christoph Schewe berichtete von einer breit aufgestellten Abteilung bei der alle Mannschaften der verschiedenen Altersklassen besetzt sind. Größte Herausforderung ist Sanierung, bzw. Neugestaltung der Sportplätze und vor allem des Sportheimes.

Die Skiabteilung hat einen großen Umbruch eingeleitet. Volker Schmidt als Abteilungsleiter und Peter Daxenberger als Skischulleiter übergaben nach Jahrzehnten ihre Ämter an Christine Offinger und Johannes Daxlberger, die zusammen mit einem jungen Team nun die Abteilung weiterführen. Auch Adi Hörfurter, seit Gründung der Skiabteilung vor fast 40 Jahren als Skitourenführer aktiv, wurde verabschiedet. 27 aktive Übungsleiter bieten Ski- und Snowboardkurse für jedes Alter und Können. Skigymnastik, Skiflohmarkt und Ausflüge ergänzen das Programm. Im Sommer ist Radlfahren angesagt.

Neuwahl der Vorstandschaft

Die nach drei Jahren anstehenden Neuwahlen wurden von erstem Vorsitzendem Stephan Dialler eingeleitet. Als Wahlleiter wurde Bürgermeister Stefan Adam bestimmt, der in ein paar Grußworten die Wichtigkeit des Vereins hervorhob und allen Verantwortlichen für ihre Arbeit dankte. Als Vorsitzender wurde Stephan Dialler wiedergewählt, der von Sabine Altendorfer und Peter Lechner vertreten wird. Der bisherige zweite Vorsitzende Sebastian Bachl trat aus beruflichen Gründen nicht mehr an. Richard Posch als Kassier, Volker Schmidt als Schriftführer und Sandra Heining-Mayer als Jugendleiterin komplettieren den Vorstand. Zur Frauenwartin wurden Angela Weingartner gewählt und die Kasse wird weiterhin von Angelika Ettenhuber und Karin Schmid geprüft.

Foto:

 

Der neu gewählte Vorstand: von links Sabine Altendorfer, Peter Lechner, Volker Schmidt, Stephan Dialler, Richard Posch und Sandra Heining-Mayer

11.Gemeindelauf 2019

Download
Ergebnisliste Gemeindelauf 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Wetterglück beim 10. Gemeindelauf mit Rekordteilnahme

Karina Posch und Nico Brunnlechner gewinnen Gemeindelauf

Beim diesjährigen 10. Gemeindelauf kämpften 165 Teilnehmer um den Sieg in den jeweiligen Klassen. Bei besten Bedingungen, der Regen hatte zum Start aufgehört, machten sich erst die Zwergerl und dann die Kinder auf den 1,3 km langen Weg durch Schechen. In der Zwergerlklasse gewannen Sina Nemeth und Manuel Holzweger. In der Klasse Kinder hatten Antonia Sanftl und Johannes Salcher die Nase vorn. Die 3,5 km lange Strecke gewannen Maria Hildebrand und Josef Krichbaumer für die Jugend sowie Andrea Baumgärtel und Herbert Veicht in der Seniorenklasse. In der Klasse Allgemein um den Gemeindepokal konnte Karina Posch den schnellsten Lauf vorweisen und zum vierten Mal in Folge gewann Nico Brunnlechner. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Pokale an die Gewinner verteilt und alle Teilnehmer durften eine Medaille in Empfang nehmen. Danach wurde im Rahmen des Dorffestes ausgiebig gefeiert. 


aktualisierte Beitrittserklärung zum ausdrucken.

Download
Mitgliedsantrag ab 04.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.4 KB

Herzlich Willkommen beim SV Schechen

7 Sportarten vereinen sich unter dem Dach des Sportvereins der Gemeinde Schechen.


DIESE SIND (SOWEIT MÖGLICH) IN FINANZIELLER WIE HIERARCHISCHER STRUKTUR SELBSTÄNDIG.  FREIZEIT-, LEISTUNGS-, WETTKAMPF-, GESUNDHEITS- UND  INTEGRATIONSSPORT, BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS  UND VIELES MEHR FINDEN SIE FÜR ALLE ALTERSKLASSEN BEIM SV-SCHECHEN. VIELE SPORTANGEBOTE PRO WOCHE BIETEN WIR ZUR ZEIT UNSEREN MITGLIEDERN UND ALLEN DIE INTERESSE HABEN AN.HABEN SIE INTERESSE ODER EINE ANFRAGE, WENDEN SIE SICH BITTE AN DEN ANSPRECHPARTNER DER ENTSPRECHENDEN ABTEILUNG ODER DIREKT AN DEN SV-SCHECHEN

Sponsoren